Zendaya: Darum wird sie von Hollywood akzeptiert

Bild von Zendaya

Zendaya (21) findet die Schönheitsstandards der Hollywood-Industrie inakzeptabel.

Viele kennen sie aus US-amerikanischen Erfolgsfilmen wie ‚Spider-Man: Homecoming‘ oder ‚The Greatest Showman On Earth': Zendaya Coleman. In den letzten acht Jahren hat sich die junge Schauspielerin mit ihrem künstlerischen Talent einen Namen in der knallharten Hollywoodbranche gemacht. Dass dieser Erfolg vor allem als schwarze Frau in der Filmindustrie nicht selbstverständlich ist, hat die 21-Jährige nun beim Beautycon-Festival erklärt: „Als schwarze Frau, als hellhäutige schwarze Frau, ist es wichtig, dass ich sage: ‚Hör zu, ich nutze mein Privileg und meine Plattform, um dir zu zeigen, wie schön die afroamerikanische Gemeinschaft ist.‘ Ich finde es aber immer komisch, dass ich für Hollywood eine akzeptable Version einer schwarzen Frau bin und das muss sich dringend ändern. Wir sind viel zu schön und zu interessant, als dass ich die einzige Person sein sollte, die das repräsentiert.“

Erste Bekanntheit erlangte Zendaya als Rocky Blue in der US-amerikanischen Disney-Sitcom ‚Shake It Up ? Tanzen ist alles‘ an der Seite von ‚Midnight Sun‘-Star Bella Thorne (20). Doch die Afro-Amerikanerin ist längst keine Serien-Darstellerin mehr: Neben Jake Gyllenhaal (37) und Ansel Elgort (24) wird Zendaya in ‚Finest Kind‘ zu sehen sein. Eine weitere Rolle übernimmt sie auch in der Biografie ‚A White Lie‘. Darin spielt sie den Charakter Anita Florence Hemmings, die erste Afroamerikanerin, die ihren Abschluss am Vassar College gemacht hat.

Neuer Kommentar