Bild von Willow Smith

Willow Smith (16) benutzt ihre Dreadlocks, um Stress abzubauen.

Während andere ihre Nervosität mithilfe eines Stressballs wegkneten, fummelt die junge Sängerin und Schauspielerin schon seit ihrer Kindheit an ihren Haarsträhnen, um Ruhe zu bewahren. Als sie 2010 ihre Single 'Whip My Hair' mit dem dazugehörigen Video veröffentlichte, hatte Willow die Dreads noch, zwei Jahre später trat sie dann aber plötzlich mit rasiertem Haar an die Öffentlichkeit. Inzwischen sind die coolen Rastazöpfe wieder zurück und die Tochter von Hollywoodstar Will Smith (48, 'I Am Legend') spricht offen über ihre haarige Angewohnheit.

"Jede einzelne Dreadlock ist wie ein Stressball für mich", gestand Willow gegenüber 'Refinery29'. "Ich drehe sie, wenn ich nervös bin, mache sie länger und länger. Ich mag die Art, auf die sich mein Haar bei meinen Auftritten bewegt, aber ich habe so viele unterschiedliche Looks und Farben probiert, dass mein Haar ein bisschen geschwächt ist, deshalb habe ich es am liebsten natürlich."

Auch kurz vor ihrem Kahlschlag war ihr Haar nicht mehr gesund, deshalb ja auch der radikale Frisurwechsel. Lange Zeit ließ Willow Smith ihre Mähne aber nicht au naturel: "Ich schaute mir Babyfotos von mir und meinem Haar an und wurde neugierig. Dann habe ich mir das Haar sofort gebleicht", lachte sie.

Neuer Kommentar