Victoria Beckham: So wurde das Kind in ihr geweckt

Bild von Victoria Beckham

Victoria Beckham (44) sitzt jetzt wieder gerne auf starken Schultern.

So kennen wir Victoria Beckham ja gar nicht: Für eine Werbekampagne ihrer neuen Sport-Modekollektion Reebok x Victoria Beckham alberte sie mit dem Basketball-Star Shaquille O’Neal (46) rum, der ebenfalls an den Designs mitarbeitete. Dabei ließ sich die nur knapp 1,63m große Britin von dem 2,16m großen Hünen auf die Schultern nehmen, um einen Basketball im Korb zu versenken.

Victoria hatte daraufhin eine Erkenntnis: Zum ersten Mal verstand sie, warum Kinder es lieben, von ihrem Vater auf den Schultern getragen zu werden ? wie sie nun im Interview mit der US-amerikanischen ‚InStyle‘ erzählte.

„Jetzt weiß ich, warum es Kinder lieben, auf den Schultern getragen zu werden“, erklärte die Fashion-Ikone. Zuvor sei das ein Mysterium für sie gewesen: „Wenn du nach Disneyland gehst und die Kinder fragen ‚Papa, kann ich auf deine Schultern?‘ Dann denkst du doch nur: ‚Warum sollte man es mögen, auf den Schultern von jemandem zu sitzen?'“ Dank Shaquille O’Neal habe sich das nun geändert. „Es macht wirklich Spaß und ist eine sehr lustige Sache“, schwärmte die 44-Jährige über ihr kindliches Erlebnis auf den Schultern des Profisportlers, die sie bei der akrobatischen Aktion wortwörtlich erklimmen musste. „Wenn wir öfters zusammenarbeiten, wird es bestimmt viel einfacher gehen und ich werde einfach auf die Schultern springen“, fügte Victoria mit einem Lachen hinzu.

Viele kennen das ehemalige Spice Girl nur mit schwindelerregenden High Heels. Doch das It-Girl hat eine Fashion-Regel: Kombiniere niemals hohe Schuhe mit Sportkleidung. „Das sieht nicht mehr ungezwungen aus. Und ich glaube, wenn man Sportkleidung tragen will, dann geht es darum, möglichst entspannt auszusehen“, so Victoria Beckham. Mit flachen Schuhen lässt es sich bestimmt auch leichter auf die Schultern springen.

Neuer Kommentar