Bild von Victoria Beckham

Victoria Beckham (44) kann auch gönnen.

Monatelang gab es Gerüchte, dass die Designerin das Hochzeitskleid von Meghan Markle (36) entwerfen würde, aber diese Ehre kam nun Clare Waight Keller (47) von Givenchy zuteil. Und sie hat ihre Sache sehr gut gemacht, wie ihre Kollegin findet.

"Sie sah einfach wunderschön aus", lobte Victoria die Braut im Gespräch mit dem 'Evening Standard'. "Das Kleid passte so gut zu ihr. Es war perfekt. Und Harry sah auch toll aus."

Clare offenbarte nach der Hochzeit, wie viel Arbeit in dem Kleid mit der langen Schleppe steckte. "Fünfzig Leute haben an dem Kleid, dem Schleier, den Schuhen und den Kleidern für die Blumenkinder gearbeitet." Allein an dem Kleid wurde über 3900 Stunden genäht und gestickt. Aber es habe sich gelohnt, wie unter anderem auch Victoria Beckham findet. Die Britin selbst kam zur Hochzeit in einem dunkelblauen Ensemble, das sie selbst entworfen hat. Fans müssen sich noch ein wenig gedulden, wenn sie sich im gleichen Dress präsentieren wollen, denn es wird mit der Frühjahrsmode 2019 auf den Markt kommen. Für die vierfache Mutter war diese königliche Hochzeit wesentlich einfacher, was das Outfit betraf. 2011, als Prinz William (36) Kate Middleton (36) heiratete, war die Frau von David Beckham (43) mit Tochter Harper (6) schwanger. "Es war so eine Erleichterung, nicht hochschwanger zu einer königlichen Hochzeit zu gehen. Es hat so einen Spaß gemacht, eine große Auswahl zu haben", freut sich Victoria Beckham.

Neuer Kommentar