Bild von Udo Walz

Udo Walz (73) findet den Haarschnitt von Prinz William (35) super.

Der britische Royal leidet schon seit geraumer Zeit an schütterem Haar und zeigte sich vergangene Woche erstmals mit einem superkurzen Buzzcut. Ganz nach der Devise: dazu stehen anstatt kaschieren. Das lobt auch der Starfriseur. "Das sieht fabelhaft aus", freute sich Udo gegenüber 'dpa'.

Die restlichen Haare nutzen, um die immer größer werdende Glatze zu überspielen, ist nämlich nicht die beste Möglichkeit, wie der Haarexperte betonte: "Je mehr man etwas verstecken möchte, umso mehr macht man darauf aufmerksam."

Deshalb ist so ein Radikalschnitt wie Prinz William ihn jetzt trägt, die beste Variante. Einen Vorteil hat die Frisur zusätzlich noch: Man(n) muss nicht mehr zum Friseur, sondern kann einfach selbst rasieren.

Seine Begeisterung für Haare kann Udo indes keiner nehmen. Auch wenn er das normale Rentenalter schon überschritten hat, denkt der Friseur, der schon Marlene Dietrich und Gwyneth Paltrow auf dem Stuhl sitzen hatte, noch lange nicht ans Aufhören. "In den Salon werde ich noch gehen, wenn ich mal im Rollstuhl sitzen sollte", scherzte er gegenüber 'B.Z.'. "Ich liebe es, Frauen schöner zu machen!"

Aber auch ein Mann wie Prinz William dürfte bei Udo Walz sicherlich mal Platz nehmen - obwohl er bei ihm nicht mehr viel zu tun hätte ...

Neuer Kommentar