Timothée Chalamet: Filmoutfit inspiriert von alten Fotos

Bild von Timothée Chalamet

Timothée Chalamet (21) und seine Garderobe in ‚Call Me by Your Name‘ haben exakt den Vibe der 80er Jahre.

Der Darsteller (‚Interstellar‘) spielt hier den jungen Elio, der sich in den 80er Jahren in Italien in einen Kunststudenten verliebt. Damit Elio auch authentisch wirkt, verpasste ihm Giulia Piersanti, die bei dem Film für die Kostüme zuständig war, die entsprechenden Klamotten wie gestreifte T-Shirts und Achselhemden. „Ich habe mir frühe Fotos von Bruce Weber angeschaut und fand diese Bademode, die auffällige Muster hatte, die aber verblasst waren, als ob sie aus früheren Sommern stammten. Als ob sie schon immer zum Haus gehören würden“, beschrieb die Italienerin, die sonst bei Céline für die Strickmode zuständig war, gegenüber ‚GQ‘ ihre Jagd nach den passenden Outfits. „Das Hemd, das Elio in der letzten Szene trägt, mag ich am liebsten. Ich mag das Muster und wie anders er plötzlich darin aussieht.“ Regisseur Luca Guadagnino vertraut schon lange auf Giulia, wenn es um die Kostüme geht und so war es auch klar, dass sie Timothée Chalamet einkleidete. „Wir unterhalten uns immer über den Hintergrund der Charaktere, wie und wo sie leben und was wir über sie aussagen wollen. Dann begebe ich mich in die Recherche und entwickele eine Farbpalette. Ich suche dann nach Vintage-Kleidung.“

Und so fand sich Timothée Chalamet bei ‚Call Me By Your Name‘ dann in gestreiften Poloshirts wieder.

Neuer Kommentar