Bild von Sophie Turner

Sophie Turner (21) fühlt sich ungerecht behandelt.

Man kann der Schauspielerin ('Game of Thrones') bestimmt einiges vorwerfen, dass sie dick ist, gehört aber bestimmt nicht dazu. Doch genau das wird ihr ziemlich oft für neuen Rollen vorgehalten - natürlich sehr zu ihrem Unmut. Im Interview mit dem 'Porter'-Magazin beklagte sie jetzt genau diesen Zustand:

"Es ist schon sehr oft vorgekommen, dass ich einen Job hatte und ich dann gebeten wurde, Gewicht zu verlieren, auch wenn das überhaupt nichts mit dem Charakter zu tun hat. Das ist einfach nur sch***e!"

Seit ihrem Auftritt in 'X-Men: Apocalypse' ist sie nämlich fitter denn je, mehr Gewicht kann da kaum noch abgebaut werden. Das Fitnessprogramm für den Marvel-Thriller hält bis heute noch an: "Die Sportübungen haben mir beigebracht, meinen Körper zu akzeptieren, weniger selbstkritisch. Ich weiß nicht, ob ich irgendwie anders aussehe, aber ich fühle mich stärker. Ich kann einfach mehr machen und das ist ein gutes Gefühl."

2018 wird Sophie Turner erneut in ihrer 'X-Men'-Rolle als Dark Phoenix zu sehen sein, dieses Mal aber nicht im Gespann mit den restlichen Mutanten, sondern als eigenständige Hauptfigur. Dafür sollte sie auf jeden Fall fit sein, aber das ist sie ja mittlerweile.

Neuer Kommentar