Bild von Selena Gomez

Selena Gomez (25) hat sich nicht leichtfertig von ihrer dunklen Haarpracht verabschiedet.

Die Promiwelt staunte nicht schlecht, als die Sängerin ('Bad Liar') am Sonntag [19. November] bei den American Music Awards plötzlich nicht mehr mit ihrer gewohnt dunklen Mähne, sondern als Blondine auf dem roten Teppich stand. Im Gespräch mit 'Us Weekly' enthüllte ihre Hairstylistin Nikki Lee, die den Look gemeinsam mit Riawna Capri aus dem Salon Nine Zero One kreierte hatte, dass die Transformation alles andere als einfach war. Satte neun Stunden werkelten die beiden Damen an ihrer prominenten Kundin, bis der perfekte Farbton getroffen war!

"Das ist der erste große Farbwechsel, den Selena gemacht hat", erklärte Nikki die Bedeutung ihres Haarfärbejobs. "Es war wichtig, dass ihr Haar gesund bleibt und der Ton genau zu ihrer Haut passt."

Für ihren Look ließ sich Selena von den wilden 90ern inspirieren - eine Ära, die sie lediglich im Grundschulalter miterlebt, aber wohl in bester Erinnerung behalten hat. "Ihren Haarton nennt sie NirvanaBlonde", grinste Nikki in Anspielung auf Grunge-Legende Kurt Cobain (?27).

Riawna Capri postete derweil ein paar Bilder des Färbemarathons und ließ ihre 355.000 Abonnenten wissen: Gut Ding will Weile haben.

"Zwei Stylisten arbeiteten gleichzeitig neun Stunden mit 300 Folien und acht Schüsseln Farbe. Das war ein schöner, langsamer Prozess mit Babyschritten. Alles ist möglich an einem Tag, es braucht halt Zeit und Geduld, um das Haar gesund zu halten."

Selena Gomez liebt das Ergebnis und ihre Fans auch - der Aufwand hat sich also gelohnt.

Neuer Kommentar