Bild von Reese Witherspoon

Reese Witherspoon (41) ist und bleibt ein Südstaatenmädchen.

In New Orleans geboren und in Tennessee aufgewachsen: Klar, dass die Schauspielerin ('Eiskalte Engel') den Western-Stil mit Cowboy-Boots, Jeans und Karoblusen quasi mit der Muttermilch aufgesogen hat. Seit 2015 darf sie ihre Vorliebe für derartige Teile auch über ihr eigens gegründetes Bekleidungsunternehmen Draper James ausleben. Heute scheint ihr Style angesagter wie nie zuvor - darüber freut sich natürlich auch Reese. "Es ist cool zu sehen, dass dieser Look nun als weltweiter Modetrend interpretiert wird", erklärte der Hollywood-Star der amerikanischen Ausgabe von 'Harper's Bazaar'. "Ich meine, Sie reden mit dem Mädchen, das sogar zu seiner eigenen Hochzeit Cowboystiefel trug. Ich schlüpfte aus meiner Robe und meinen Heels in ein kurzes Kleid und Cowboy-Boots, weil sie bequem sind und man gut in ihnen tanzen kann. Ich liebe diesen Look eines hübschen Kleides oder eines bodenlangen Rockes kombiniert mit Cowboy-Boots. Es ist feminin und ein wenig rau, was meine Persönlichkeit genau widerspiegelt."

Was ihren Stil angeht, scheint Reese Witherspoons Tochter diese Eigenschaften geerbt zu haben - so bedient sich Ava (17) gerne mal am Kleiderschrank ihrer Mutter und trägt ihre Vintagekleider im Western-Stil. "Sie liegt voll im Trend. Außer, dass sie dazu Sneaker trägt. Ich meinte: 'Ich wünschte, du hättest ein paar Stiefel an'", lachte Reese. "Ich habe so viele Cowboy-Boots. Ich kaufe sie von Betty Boots, wenn ich in Nashville bin. Und alle meine Kinder bekommen auch welche. Sie tragen sie, bis sie ihnen von den Füßen fallen."

Neuer Kommentar