Bild von Priyanka Chopra

Priyanka Chopra (34) hat großes Glück - oder gute Gene?

Die Schauspielerin ('Quantico') ist aktuell nur leichtbekleidet im Rettungsschimmer-Streifen 'Baywatch' zu bewundern. Für die Rolle hatte sie doch sicherlich hart trainiert, oder?

"Ehrlich gesagt: Ich mache nur Sport, wenn ich es muss", gab Priyanka nun gegenüber 'harpersbazaar.co.uk' zu. "Mein Körper reagiert auf Bewegung sehr schnell und deshalb brauche ich nicht lange, um in die Form zu kommen, die ich haben möchte. Ich habe schon das Bedürfnis, ins Fitnessstudio zu gehen, aber ich arbeite meist 15 Stunden pro Tag und wenn ich Feierabend habe, bin ich zu müde. Trotzdem versuche ich, im Alltag aktiv zu sein, zum Beispiel, indem ich Treppen laufe statt den Fahrstuhl zu nehmen."

Doch nicht nur um ihren Körper wird Priyanka Chopra beneidet, sondern auch um die zahlreichen Designer, die sie mittlerweile einkleiden wollen, darunter Michael Kors oder Ralph Lauren. Das gebe ihr die Freiheit, mehr auszuprobieren. "Ich experimentiere heute viel mehr als früher", gab die indische Schönheit zu. "Über die Jahre habe ich gelernt, was mir steht und habe dabei aufgehört, blind irgendwelchen Trends zu folgen. Das hilft mir auch dabei, das, was ich trage, mit Stolz zu präsentieren."

Stolz ist Priyanka auch auf das Engagement als Aushängeschild für die Schmuckmarke Nirav Modi. "Ein tolles Schmuckstück wird mit so viel Liebe und Präzision hergestellt, du fühlst dich sehr besonders, wenn du es trägst. Es lässt dich stark, sexy, wunderschön und alles dazwischen fühlen", schwärmte Priyanka Chopra.

Neuer Kommentar