Bild von Patti LaBelle

Patti LaBelle (74) hat sich an ihre gesunde Ernährung gewöhnt.

Die R&B- und Soul-Sängerin litt über 20 Jahre lang an Diabetes Typ 2. Schließlich beschloss sie ihrer Gesundheit zuliebe ihre Essgewohnheiten radikal umzustellen. Anstatt fettig und frittiert hieß es bei ihr seitdem nur noch gesund und frisch, wenn es um die Wahl der Lebensmittel ging. Mit dem Ergebnis ihrer neuen Ernährung war LaBelle mehr als zufrieden, wie sie nun im Interview mit 'Us Weekly' erklärte.

"Früher habe ich alles frittiert und mein Essen schwamm wortwörtlich im Fett. Heute kaufe ich viel Gemüse ein und bereite alles frisch zu", erzählte die 74-Jährige über ihren Lebenswandel. Mittlerweile hätten sich ihre Geschmacksnerven verändert und an die neuen Lebensmittel gewöhnt, erklärte LaBelle weiter. "Nach einer Zeit vermisst du das ungesunde, frittierte und viel zu sehr gesalzene Essen nicht mehr. Es schmeckt trotzdem alles perfekt. Außerdem geht es dir gesundheitlich viel besser und man hat mehr Energie", so die Musikerin. Sie wolle nun auch anderen Menschen, die unter gesundheitlichen Problemen leiden, Mut machen, ihre Ernährung umzustellen. Denn, wie Patti LaBelle betonte, habe sich ihre Lebensqualität enorm verbessert und der Wunsch nach ungesundem Essen würde vergehen.

Neuer Kommentar