Bild von Nicole Richie

Nicole Richie (36) ist stilsicher - aber das war nicht immer so.

Die TV-Persönlichkeit gestand gegenüber dem Magazin 'Paper', dass sie eine Weile brauchte, um selbstbewusst ihren eigenen Stil zu entwickeln. Nachdem sie an der Seite ihrer besten Freundin Paris Hilton (37) in der Reality-TV-Serie 'The Simple Life' zu internationalem Ruhm gelangte, hatte sie lange damit zu kämpfen, wie sie sich denn jetzt ihrem Publikum präsentieren sollte. "Ich erinnere mich noch gut an meine erste Runde von Presseterminen im TV. Ich dachte, ich müsste mich auf eine bestimmte Art der Öffentlichkeit zeigen", erinnerte sich Nicole Richie. "Wenn ich zu einer Talkshow eingeladen war, wollte ich ein Kleid und Heels tragen - sowas zieht man doch für eine Talkshow an. Aber gleichzeitig fühlte ich mich unwohl, denn das war nicht ich." Heutzutage ist die TV-Persönlichkeit selbstbewusst genug, um ihren eigenen Look immer und überall zu tragen. "Das sind manchmal nur kleine Dinge, wie zum Beispiel roter Lippenstift. Den kann ich einfach nicht tragen", erklärte die Reality-TV-Ikone und fügte hinzu: "Außerdem friere ich ständig. Wenn ich kann, zieh ich einen Rollkragenpulli unter meinem Outfit an oder trage lange Ärmel. Das mach ich einfach." Dabei denkt Nicole Richie gar nicht daran, sich hinter viel Make-Up oder aufgebauschtem Haar zu verstecken. Sie bevorzugt zudem leuchtende Farben. "Die heben meine Stimmung sofort", so Nicole Richie.

Neuer Kommentar