Bild von Naomi Watts

Naomi Watts (48) setzt sich selbst nicht mehr unter Druck.

Die Darstellerin ('The Impossible') wird von vielen Frauen (und Männern) um ihre schlanke Figur beneidet. Doch mit 48 Jahren sieht sie es selbst locker und verzichtet darauf, regelmäßig im Sportstudio zu schwitzen. Sie vertraut stattdessen auf die heilende Kraft von Yoga, wie sie gegenüber der britischen 'Metro' verriet: "Ich mache Yoga. Vorher habe ich viel Aerobic und Cardio-Wordouts gemacht, aber jetzt bin ich ruhiger geworden. Ich habe früher viel getanzt und solche Dinge gemacht, wie Jane Fonda auch. Sachen wie Boot Camps. Mehr Macho kann ich nicht werden, als Push-ups zu machen. Heutzutage mag ich Dinge, die weicher sind."

Auch Boxen habe sie einmal ausprobiert, allerdings nicht mehr als eine Stunde Unterricht überlebt. Dabei spielt sie in ihrem neuen Film 'Chuck' die Ehefrau eines Boxers. Zwar interessiere sie sich für den Sport, dennoch habe sie die Produktion des aktuellen Werks nicht dazu inspiriert, noch einmal in den Ring zu steigen. "Nein, nein, nein! Ich habe ein einziges Mal eine Boxstunde gemacht. Der Typ in meinem Fitnessstudio hatte mich gefragt, warum ich es nicht mal ausprobiere. Ich habe es gehasst. Das ist nichts für mich. Aber bei jedem Sport hilft es mir, wenn ich mich mit der Geschichte des Athleten verbunden fühle. Wer sie sind, was sie durchgemacht haben, mit wem sie verheiratet sind, wie viele Kinder sie haben. Das ist für mich immer das Wichtigste. Ich schaue den Sport auch. Dann wird es für mich einfach viel interessanter."

Neuer Kommentar