Michelle Williams: Fit dank Zimtschnecken

Bild von Michelle Williams

Michelle Williams (37) mag es süß.

Als die Musikerin und Kelly Rowland (37) zusammen mit Beyoncé (36) auf dem Coachella auftrat, flippten die Fans aus. Die Destiniy?s-Child-Reunion gehörte zu den größten Überraschungen des Festivals.

Nun erzählte Michelle in einem Interview, wie sie sich für den spektakulären Auftritt in Form brachte. Wer jetzt denkt, die R&B-Sängerin hätte sich auf eine Crash-Diät gesetzt oder stundenlang im Fitnessstudio geschwitzt, liegt falsch. Die 37-Jährige hat ein ziemlich unkonventionelles Figur-Geheimnis: Zimtschnecken. Wie das süße Gebäck bei einer Diät helfen kann, erklärte Michelle der ‚Cosmopolitan‘.

Denn das größte Problem der US-Amerikanerin sei, dass sie nicht abnehmen will und es deswegen verhindern muss, unter ihre tägliche Kalorienzahl zu kommen: „Ich habe einfach so viele Zimtschnecken wie möglich gegessen, um sicher zu gehen, dass ich genug Kalorien aufnehme.“ Das Ziel nicht abzunehmen hätte sie dadurch erreichen können. „Ich mache nichts, wodurch ich dünner werde. Ich muss auf die Kalorienmenge achten, damit ich mein gesundes Gewicht halten kann.“ Auch auf schweißtreibende Workouts würde Michelle verzichten: „Ich bleibe nie lange im Fitnessstudio. Ich mache mich über die Leute lustig, die sagen: ‚Ich war von 10 bis 14 Uhr beim Sport‘. Was machen die da?“

Michelle Williams, die bis 2005 Mitglied der erfolgreichen Girlgroup Destiny’s Child war, konzentriert sich neben ihrer Arbeit als Solokünstlerin auch auf eine Karriere als Innenarchitektin. 2015 gründete sie ihre eigene Firma Believe Home by Michelle Williams.

Neuer Kommentar