Melissa McCarthy: Je oller desto doller

Bild von Melissa McCarthy

Melissa McCarthy (47) will sich nicht anpassen.

Die Schauspielerin (‚Bridesmaids‘) und Komikerin kann es kaum erwarten, älter zu werden, denn das bedeutet vor allem eines für sie: Melissa McCarthy wird endlich das tragen können, worauf sie Lust hat. Darunter wird sich allerlei verrücktes befinden, kündigte der ‚Ghostbusters‘-Star gegenüber ‚AARP‘ an. „Wenn ich erst einmal die Siebzig erreicht habe, werdet ihr mich nur noch mit Kaftanen, Turbanen und riesigen, verrückten Brillen sehen“, scherzte sie. „Für mich ist das die Gelegenheit zu sagen ‚Was macht das schon?‘ Auch wenn ich Gänseblümchenaufdruck tragen möchte, das kümmert niemanden. Zu altern bedeutet, dass man sich selbst besser kennenlernt und dass man das zum Ausdruck bringt.“

Die Schauspielerin machte in den vergangenen Jahren neben ihrer Filmarbeit durch ihren dramatischen Gewichtsverlust auf sich aufmerksam: Gleich 34 Kilo nahm sie in rund zwei Jahren ab. Dennoch nervt es sie, ständig auf ihr Aussehen angesprochen zu werden. „Ich finde es einfach dumm und langweilig“, beschwerte sich Melissa McCarthy und fügte hinzu: „Schließlich kommt niemand auf die Idee, einen Mann zu fragen, wie er seine Beine in Form hält. Jedes Mal, wenn wir Menschen eine Kategorie verpassen, stopfen wir sie in Schubladen: Gewicht, Hautfarbe, Geschlecht – das ist nicht gut für die Welt.“ Angst hat Melissa McCarthy vor dem Alter zwar nicht, eines muss sie aber trotzdem zugeben: „Okay, es mag alles ein wenig absacken, aber man ist mehr man selbst.“

Neuer Kommentar