Meghan Markle: Ich mag schlichte Hochzeitskleider

Bild von Prinz Harry & Meghan Markle

Meghan Markle (36) konnte sich schon einmal eine Reihe Hochzeitskleider anschauen.

Die Schauspielerin (‚Kill the Boss‘) heiratete in der siebten Staffel der Serie ‚Suits‘ ihren Liebsten und durfte dafür schon einige Roben anprobieren. Das Rennen machte ein Kleid mit V-Ausschnitt und einem schwingenden Rock. Entworfen wurde es von Anne Barge und Meghan beschrieb es 2016 in einem Interview mit ‚Glamour‘ als „elegant und märchenhaft“. 

Befragt nach ihren eigenen Lieblingsdesignern für den großen Tag nannte die Amerikanerin Delphine Manivet und Christus Costarellos, da diese „sehr originell“ seien. Aber auch Elie Saab und J. Mendel würden schöne Kleider gestalten, die mehr Struktur hätten. 

Für welchen Designer sich Meghan bei ihrer Hochzeit mit Prinz Harry (33) im Frühjahr 2018 entscheiden wird, weiß man nicht, denn noch sind keine Einzelheiten über die anstehende Trauung bekannt. Aber das zukünftige Mitglied der britischen Königsfamilie deutete schon mal an, wo die modische Reise hingehen könnte: „Elegant und schlicht, vielleicht noch mit einem modernen Dreh. Ich persönlich bevorzuge Hochzeitskleider, die ein bisschen skurril sind und subtile Romantik besitzen.“ 

Der Prinz wird es jedenfalls vor dem Gang zum Altar nicht zu Gesicht bekommen. „Ich bin sehr abergläubisch, aber ich würde nicht sagen, dass das Unglück bringt, sondern eher, dass ich es mit den Traditionen halte“, lächelte Meghan Markle.

Neuer Kommentar