Marc Jacobs: Verlässt er New York?

Marc Jacobs (49) plant angeblich, sich eine Weile in Europa niederzulassen.

Der Designer besitzt eine Wohnung in West Village, die Gegend gehört zu den von Hurrikan ‚Sandy‘ zerstörten Teilen der Stadt. Sein Stadthaus wurde von den Wassermassen überflutet und Berichten zufolge soll der Modemacher nun in Betracht ziehen, sein Lager für die nächsten Monate in Europa aufzuschlagen. Als Design-Chef des Luxus-Labels ‚Louis Vuitton‘ verbringt Marc Jacobs viel Zeit in der französischen Hauptstadt Paris. „Marc ist zu dieser Zeit meistens sowieso in Europa, um an der neuen Kollektion zu arbeiten“, berichtete ein Insider der ‚New York Post‘.

Der Modeschöpfer hält sich jedoch nicht nur in Paris auf, sondern wird auch einige Zeit in England unterwegs sein. Seine Firma eröffnete vor Kurzem einen ‚Bookmarc‘-Shop in London, in dem Supermodel Kate Moss (38) in der kommenden Woche ihren neuen Bildband signieren wird. Auch Jacobs wird zu diesem Anlass anwesend sein, um das Model zu unterstützen.

Hurrikan ‚Sandy‘ verwüstete weite Teile der Ostküste Amerikas und das Land beklagt den Tod von über 100 Menschen. Viele Modestars sammeln zurzeit Spenden für die Opfer der Naturkatastrophe. Erst gestern wurde berichtet, dass Marc Jacobs‘ Kollege Michael Kors eine Million Dollar, umgerechnet etwa 785.400 Euro, für die Aufräumarbeiten in New York zur Verfügung stellt.
© Cover Media

Neuer Kommentar