Marc Jacobs: Cara Delevingne ist ein Vorbild für Andere

Marc Jacobs (49) sagte über das Model Cara Delevingne (20), sie sei ein seltener Charakter, denn sie kümmere sich nicht darum, was Andere über sie denken.

Der erfolgreiche Modeschöpfer nannte Delevingne „einen Kindskopf“, sie biete ein großartiges Beispiel für ihre Fans. Das britische Model gehörte zu den gefragtesten Personen der vergangenen Show-Saison, sie lief für Marc Jacobs‘ gleichnamiges Label und für Louis Vuitton, bei dem er Kreativdirektor ist.

Jacobs glaubt, dass der Modeindustrie mehr Charaktere gut täten, die so stark sind wie Delevingne. „Sie ist ein Kindskopf“, sagte er gegenüber ‚vogue.co.uk‘. „Sie hat eine tolle Energie. Zur Show von Vuitton kam sie mit einem Zebra-Outfit aus Madagaskar, das aussah wie ein Strampelanzug. Darin war sie schon den ganzen Abend über durch Paris gelatscht, so ein Mädchen muss man einfach lieben. Im Leben begegnet man selten jemandem, der sich so gar keinen Kopf macht. Das ist ein gutes Beispiel.“

Der Kreative ist für seine atemberaubenden Louis-Vuitton-Shows bekannt. So überzeugte er Kate Moss (39), an der Präsentation seiner jüngsten Herbst/Winterkollektion 2013 mitzuwirken, allerdings war das Kultmodel in einer brünetten Perücke kaum mehr zu erkennen. Auch für Moss hatte er nur Lob übrig: „Ich mag alles an ihr. Vielleicht kannten wir uns in einem früheren Leben. Wir haben gemeinsame Freunde und haben uns von Anfang an super verstanden. Ich sehe sie nicht als rebellisches Mädchen, sie ist einfach ehrlich. Für nichts, was sie tut, schämt sie sich oder fühlt sich schuldig deswegen. Vor Kate gab es diese vorgefasste Meinung über Schönheit und das hat sie verändert.“

Jacobs selbst, aktuell auch Kreativdirektor für Coca Cola light, ist in der begleitenden Werbekampagne mit freiem Oberkörper zu sehen und zeigt seine gestählten Muskeln. Er ist begeistert darüber, für das Erfrischungsgetränk zu arbeiten und hofft, so auch ein paar Mythen über die Modeindustrie abzuschaffen. „Ich mag die altmodische Vorstellung nicht, dass Mode exklusiv sein muss. Es ist viel moderner, beide Enden des Spektrums zu bedienen. Andy Warhol sagte einmal, ‚das Tolle an Cola ist, dass Nancy Reagans Cola genauso schmeckt wie deine.‘ Jedermanns Cola schmeckt gleich. Ich mag diesen Elfenbeinturm der Mode nicht, diesen Dünkel. Es sollte ehrlich zugehen. Kompromisse sind unnötig“, sagte Marc Jacobs.
© Cover Media

Neuer Kommentar