Bild von M.I.A.

M.I.A. (42) erfreut ihre Fans nun nicht nur mit ihrer Musik.

Der Modewelt ist die Rapperin ('Galang') schon lange keine Unbekannte, ist sie seit Kurzem doch auch Testimonial für die Herbst/Winterkampagne des Labels Hugo Boss. Doch nun geht die in London geborene Künstlerin auch unter die Designer.

Passend zu ihrer neuen Tour zum Album 'AIM' bringt M.I.A. eine eigens entworfene Merchandise-Kollektion auf den Markt. Dafür hat sie sich mit der dänischen Designerin Astrid Andersen zusammengetan, herausgekommen sind für M.I.A. so typische Klamotten im Hip-Hop- und Basketball-Style. "Ich habe mich dazu entschieden, mit Astrid zu arbeiten, weil sie unabhängig ist und Funktion, Sport, Einfachheit und Futurismus kombiniert", erklärte Mathangi Arulpragasam, so ihr richtiger Name, gegenüber 'Vogue'. "Das alles passt ziemlich gut zu meinem persönlichen Stil, weil es nützlich ist - du kannst [die Kleidung] auch in einem Club tragen, weil alles so leicht ist."

Auch für Astrid Andersen hat die Zusammenarbeit mit der Rapperin gut gepasst. "Ich bin schon seit langer Zeit ein Fan von M.I.A", schwärmte die Modemacherin. "Sie war der Maßstab für coole Frauen, die meine neue Kollektion tragen würden - als sie mich dann anrief, war ich mega aufgeregt. Ich bewundere, wie stark ihr gesamtes Universum ist. Ihre Botschaft ist stark und rein, sie ist willensstark und zielstrebig - sie möchte auf ihrem eigenen Pfad bleiben und Leute in ihre eigene Vision miteinbeziehen. So etwas ist selten zu finden, deshalb war es so großartig, mit ihr zu arbeiten."

Ab Mittwoch [9. August] sind die Teile auf M.I.A.'s Webseite erhältlich, preislich liegen sie zwischen 70 und 160 Dollar (60 und 135 Euro).

Neuer Kommentar