Bild von Lily James

Lily James (28) fühlte sich auf einmal wie im Himmel.

Als Lady Rose MacClare in der TV-Historienserie 'Downton Abbey' gelang der Britin vor fünf Jahren der große Durchbruch. Doch zu den weniger schönen Seiten der Rolle gehörte das enge Korsett, in das sich Lily stets schnüren müsste. Die Begeisterung war wenig groß, als sie auch als Cinderella im gleichnamigen Disney-Film aus dem Jahre 2015 wieder in so ein Teil schlüpfen musste - und ein Jahr später sogar erneut im BBC-Drama 'War & Peace'.

Dagegen bot ihr aktueller Streifen 'Baby Driver', in dem Lily James die Kellnerin Debora verkörpert, eine wahre Erleichterung. "Es war der Himmel auf Erden", schwärmte Lilly im 'W Magazine'. "Das Kellnerinnen-Outfit war zwar auch sehr eng, aber ich konnte zur Abwechslung mal atmen. Und das war toll. Ich wollte wirklich mal etwas Zeitgenössisches machen, was sich nach einem Ausweg anfühlte. Das war wie ein Hauch frischer Luft, der mich 2017 begrüßte."

Neben ihrem stressigen Terminplan fand die blonde Schönheit aber noch die Zeit, am vergangenen Wochenende das Glastonbury Festival mit ihrem Freund Matt Smith (34, 'Doctor Who') zu besuchen. Zum Glück ist auf solchen Veranstaltungen der Dresscode eher luftig-leicht gehalten - und Lily James war perfekt vorbereitet. "Ich war in Palm Springs und kam an all diesen tollen Vintage-Läden vorbei und ich habe mir ein paar echt coole und außergewöhnliche Outfits gekauft", schwärmte sie. "Aber natürlich sehen die im Laden immer besser aus, du kommst dann nach Hause und denkst: 'Oh, ich habe mir gerade Unterwäsche gekauft. Das ist gar kein Outfit'."

Neuer Kommentar