Bild von Lily Collins

Lily Collins (28) steht plötzlich auf den Glamour vergangener Zeiten.

In der neuen Amazon-Serie 'The Last Tycoon' stellt die Schauspielerin die junge Produzentin Celia Brady dar, die sich im Hollywood der 1930er Jahre behauptet. Die Show ist angelehnt an F. Scott Fitzgeralds gleichnamiges, nicht fertig gestelltes Buch und wartet genau wie sein wohl größter Erfolg 'The Great Gatsby' mit imposanten Kostümen der damaligen Zeit auf.

In ihrer Rolle schlüpft Lily deshalb natürlich auch in zeitgenössische Kleidung, die ihr die ehemalige Kostümdesignerin von 'Mad Men', Janie Bryant, heraussucht. "Unsere Anproben machen so viel Spaß", schwärmte Lily gegenüber 'WWD' und gab zu, dass sie durch die Expertin eine völlig neue Sicht auf Mode bekommen habe. "Ich sehe Sachen auf den Kleiderbügeln und denke: 'Diese Farbe steht mir niemals'. Da sind meistens Sachen, die du dir niemals aussuchen würdest, aber sobald du sie anhast, weißt du, warum Janie so ist, wie sie ist. Wenn jemand seinen Job so sehr liebt, kannst du nicht anders, als dich von seiner Leidenschaft anstecken zu lassen."

Für Janie Bryant ist der Job nach acht Jahren als Teil der Serie 'Mad Men', die in den 60er-Jahren spielte, eine willkommene Abwechslung. "Die Schnitte, die Körperteile, die betont werden, die Farbpalette", listete sie die Unterschiede der zwei Shows auf. "In den 30ern geht es darum, weich und seidig zu sein. Es geht wirklich um die Fassade, die die Hollywoodstudios erschaffen hat, und all den Glamour den sie mit nach sich zog."

Neuer Kommentar