Lena Dunham: Sie feiert ihre Bieber-Zähne

Bild von Lena Dunham

Lena Dunham (31) hat gelernt, sich so zu lieben wie sie ist.

Produzentin, Schauspielerin, Regisseurin und Autorin ? Lena Dunham hat viele Talente, die sie bei der Verwirklichung der Drama-Serie ‚Girls‘ unter Beweis stellte. Von 2012 bis 2017 lief die erfolgreiche TV-Produktion, durch die Dunham weltweit Berühmtheit erlangte. Doch mit der neuen Aufmerksamkeit musste die 31-Jährige auch die Schattenseiten des Rampenlichts erfahren. Über Twitter und Co. wurde die kreative US-Amerikanerin immer wieder wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes kritisiert.

Dunham entschied sich schließlich, bewusst Zeichen gegen die Schönheitsideale Hollywoods zu setzen. Regelmäßig veröffentlicht sie Essays und Artikel gegen Bodyshaming und für ein positiveres Selbstbild bei jungen Frauen. In ihrem neuesten Essay, das in der ‚Vogue‘ erschien, spricht sie nun über ihre Zähne und warum sie nichts an ihnen ändern will.

Der Serien-Star beleuchtet in ihrem Text unter anderem die Anfangszeiten ihrer Karriere: „Als ich das erste Mal in den Fokus der Öffentlichkeit rückte, bemerkte ich, dass meine Zähne nicht denen der typischen neuen Berühmtheiten entsprachen. Das war, bevor ich die wichtige Grundregel lernte: ‚Du sollst dich nicht selbst auf Twitter suchen.‘ Als ich es doch tat, fand ich eine besorgniserregend hohe Zahl an Kommentaren über meine Zähne.“ Selbst Dunham, die für ihre selbstbewusste und starke Persönlichkeit bekannt ist, wurde von der Kritik verunsichert: „Ich fing an, mich über Zähne zu informieren und entwickelte die seltsame Angewohnheit, meine Lippen automatisch in bestimmten Situationen zu schürzen, so als hätte ich gerade eine halbe Zitrone verschluckt.“ Daraufhin zog Dunham es in Betracht, bei der Optik ihrer Zähne nachzuhelfen. Nicht nur ihre Zähne wollte sie begradigen lassen, auch ein Bleaching ihrer Beißerchen stand zur Option. Doch ihre Freunde rieten der Schauspielerin von der schmerzhaften Prozedur ab, durch die sie ihr Äußeres verändern würde. Sie entschied sich schließlich gegen den Eingriff. Ihr Essay beendete Lena Dunham mit den selbstbewussten Worten: „Ich realisierte, dass ich dabei war, eine Entscheidung zu treffen, die mir durch ungebetene äußere Kritik eingeredet wurde. (?) Ich werde mich auch weiterhin mit meinen gelben Bieber-Zähnen präsentieren und das Internet mit jedem meiner Posts, auf denen ich lächele, wütend machen.“

Neuer Kommentar