Kristen Stewart: Barfuß in Cannes

Bild von Kristen Stewart

Kristen Stewart (28) hat anscheinend genug von Regeln, die Frauen auferlegt werden.

Die Schauspielerin (‚Personal Shopper‘) besuchte die Premiere von ‚BlacKkKlansman‘ beim Filmfestival in Cannes und tat dann das, wovon wahrscheinlich viele Frauen in unbequemen Schuhen träumen – sie zog kurzerhand ihre Christian-Louboutin-Stilettos aus und lief barfuss die Stufen zum Kino hinauf. Es kann natürlich sein, dass die Füße der Amerikanerin einfach zu sehr schmerzten und sie fürchtete, auf dem nassen Boden auszurutschen, aber wahrscheinlich ist auch, dass sie ein Statement gegen die Moderegeln des Festivals setzen wollte. Schon 2015 kam es dort zu einem Eklat, da Frauen nicht ins Premierenkino hineingelassen wurde, weil sie es wagten, in flachen Schuhen aufzutauchen. Ein Jahr später unterhielt sich Kristen mit ‚Vanity Fair‘ über diese antiquierte Fashionregel des Festivals, die auf hohe Hacken bei Premieren besteht. „So etwas muss sich sofort ändern. Wenn ich mit einem Mann über den roten Teppich laufen würde und man würde mich anhalten und sagen. ‚Entschuldigung, junge Dame, aber Sie tragen keine hochhackigen Schuhe und dürfen so nicht hineingehen.‘ Ich würde dann fragen, ob meine Begleitung auch hohe Hacken tragen muss. Das geht doch nicht. Du kannst doch nicht nur etwas von mir verlangen und nicht von ihm. Ich verstehe, dass man sich schick anziehen sollte, aber man sollte doch selbst entscheiden dürfen, ob man dies in flachen Schuhen oder Heels machen möchte.“ Kristen Stewart schien nun der Auffassung zu sein, dass es manchmal auch gut ohne Schuhe geht.

Neuer Kommentar