Bild von Kesha

Kesha (31) hat schwere Zeiten hinter sich.

2009 feierte die Sängerin mit dem Song 'TiK ToK' ihren großen Durchbruch. Plötzlich wurde sie zum internationalen Superstar, stand auf den größten Showbühnen der Welt und wurde besonders von jungen Mädchen für ihre selbstbewusste und direkte Art gefeiert. Doch in Keshas Innerem sah es anders aus: Lange Zeit litt sie unter Selbstzweifeln und einer Essstörung. Im Interview mit der 'Cosmopolitan' sprach die 31-Jährige nun über die schwierige Zeit.

"Ich dachte, ich müsste tough und stark sein und zeigen, dass ich mir um nichts Gedanken mache. Aber so war es einfach nicht. Ich habe immer nur so getan, als würde es mir gut gehen", erinnerte sich Kesha an die Anfangszeiten ihrer Karriere zurück. Doch dann habe sie ein Schlüsselerlebnis gehabt, wie sie weiter preisgab: "Ich habe gemerkt, dass es nicht so weiter gehen konnte, als ich von einer Dinner-Party bei meiner Mutter nach Hause fuhr. Ich war so in Panik. Ich musste anhalten und dachte nur: 'Ich kann dieses Geheimnis nicht länger für mich behalten.' Es war beängstigend. Letztendlich habe ich mir einen Tritt gegeben und mich für das Leben entschieden."

Kesha begab sich schließlich in Reha. Eine Entscheidung, die sie nicht bereue: "Das war ein Wendepunkt in meinem Leben. Ich realisierte, dass ich keine Kleidergröße bin. Ich lass mich nicht von einer Nummer definieren. Ich bin stark. Ich bin eine verdammte Frau und ehrlich gesagt, ich liebe meinen großen Hintern. Vor zehn Jahren hätte ich niemals gedacht, dass ich das eines Tages sagen würde."

Neuer Kommentar