Bild von Katie Holmes

Katie Holmes (39) hat kein Problem damit, für's passende Outfit tief in die Tasche zu greifen - selbst wenn es nicht für sie ist.

Das bewies die Schauspielerin ('Batman Begins') eindrucksvoll auf der Frühlingsgala für das American Ballet Theatre, die letzten Montag [21. Mai] im Metropolitan Opera House in New York stattfand. Katie Holmes erschien gemeinsam mit ihrer zwölf Jahre alten Tochter Suri Cruise, ihrem Kind aus ihrer 2012 geschiedenen Ehe mit Schauspielerkollege Tom Cruise (55, 'Top Gun'). Dabei waren es vor allem die Outfits von Mutter und Tochter, die für Gesprächsstoff über die Gala hinaus sorgten. Denn Suri trug eine blumige Kreation von Dolce & Gabbana, die mit einer Schmuckschleife herausstach. Was allerdings wesentlich erwähnenswerter ist, ist der Preis des Kleides, für das die Schauspielerin mal eben 1.195 Dollar - das sind umgerechnet gut 1.000 Euro - hingeblättert hat. Doch auch Katie Holmes selbst ließ sich nicht lumpen und kreierte mit einem blumigen, ärmellosen Kleid ihres guten Freundes Zac Posen eine Art Partnerlook mit ihrer Tochter. Sonst lässt es die Schauspielerin allerdings eher ruhig angehen und versucht, Suri vor allzu viel Paparazzi-Aufmerksamkeit zu schützen und nicht zu verwöhnen. "Ich überschütte mein Kind nicht mit Dingen. Wir versuchen einfach, einen guten Menschen großzuziehen, und an manchen Tagen gelingt es uns besser als an anderen. Es gibt nicht immer eine Extrawurst", verriet sie vor einigen Wochen gegenüber 'Today.com'. Manchmal aber eben doch - zum Beispiel, wenn Katie Holmes ein neues Designer-Kleid spendiert.

Neuer Kommentar