Bild von Jay-Z

Jay-Z (48) hat einen neuen Job.

Der Musikmogul ('Empire State of Mind') wurde am Montag [18. Juni] zum Präsidenten der Basketballabteilung bei Puma gekürt. Der Sportartikelhersteller plant, diesen Zweig seines Unternehmens komplett umzukrempeln, da kommt Jay-Z als Gallionsfigur gerade recht. Nach 20 Jahren sollen die Basketballschuhe der Firma in eine neue Richtung geführt werden. Dabei kommt dem Rapper eine zentrale Rolle zu: Jay-Z wird für Puma mehr tun, als sich nur mit seinem Renommee vor den Werbekarren spannen zu lassen. So soll der Produzent unter anderem als kreativer Impulsgeber fungieren und sich auch aktiv an der Produktentwicklung beteiligen. Das ist nicht annähernd so willkürlich, wie es zunächst scheinen mag, denn Jay-Z kennt sich in der Szene bestens aus. Er war bis 2013 Miteigentümer des Brooklyn Nets NBC-Teams, verkaufte seinen Anteil aber, um sich seiner eigenen Sportagentur widmen zu können. "Wir wollen eine klare Aussage treffen", erklärte Adam Petrick, globaler Marken- und Marketingdirektor bei Puma, die Zusammenarbeit. "Natürlich wollen wir eine Performance-Marke sein, aber es geht uns auch um Kultur. Wir berücksichtigen Basketball-Mode, die Musik, die den Sport umgibt, alle Aspekte der Kultur." Jay-Z war bereits im letzten Jahr auf seiner Tour mit Puma-Schuhen gesehen worden - der Star hatte einen Werbedeal mit dem Hersteller. Jetzt steigt der Musikmogul voll ein ? wir sind gespannt.

Neuer Kommentar