Bild von Helen Mirren

Helen Mirren (72) geht es bei der Hautpflege vor allem um eins: den Wohlfühl-Faktor.

Während andere Frauen mit Cremes, Lotionen und Seren versuchen, sich ihre Jugend zu bewahren, ist sich die britische Schauspielerin ('Die Frau in Gold') gar nicht mal so sicher, ob ihre Kosmetika auch wirklich helfen. Als Markenbotschafterin für L'Oréal ist sie aber trotzdem ein Fan von Pflegeprodukten.

"Ich setze keine Maßstäbe für andere. Ich kann einfach nur ich selbst sein", erklärte Helen im Rahmen einer Panel-Diskussion im französischen Cannes. "Ich bin ein ewiger Optimist. Ich weiß, dass wenn ich Feuchtigkeitscreme auftrage, das wahrscheinlich nichts bringt. Aber ich fühle mich dadurch besser. Ich habe L'Oréal auch gesagt, dass ich nur das mache, was mich besser fühlen lässt."

Eigentlich ist es auch egal, ob Helen Mirrens Pflegeprodukte wirken oder nicht - umwerfend sieht sie so oder so aus! Als zeitlose Schönheit möchte sie auch jüngeren Frauen Mut machen und dafür sorgen, dass der Anti-Aging-Wahn ein Ende nimmt. Der ist ihr nämlich schon früher auf den Wecker gegangen. "Es hat mich verrückt gemacht, dass mit Bildern von 15- oder 16-jährigen Mädchen Werbung für Hautpflegeprodukte gemacht wird. Als 30-Jährige habe ich mir das angeschaut und gedacht: Was zum Teufel wollt ihr eigentlich? Das ist lächerlich! Es macht mich richtig sauer! Werbeagenturen fangen erst jetzt an, damit aufzuhören - und das hat lange genug gedauert."

Gut zu wissen, dass Helen Mirren schon damals dem Jugendwahn die Stirn bot und sich auch heute treu bleibt!

Neuer Kommentar