Bild von Harald Glööckler

Harald Glööckler (52) fühlt sich endlich reif genug für den Sprung nach Übersee.

Der extrovertierte Modemacher nahm jüngst eine sehr gewagte Einladung an: Für ein Kunstprojekt mit Starfotograf Udo Spreitzenbarth ließ Glööckler alle Hüllen fallen! Das Shooting fand in New York statt, die Ergebnisse sind dann im kommenden Jahr in Ausstellungen in Berlin und im Big Apple zu sehen. 

Noch vor ein paar Jahren hätte Glööckler sich zu jung für eine Karriere in Übersee gefühlt, erzählte er der 'Bild'-Zeitung. Doch das hat sich inzwischen geändert:

"Ich bin auf jeden Fall bereit für Amerika", betonte der Paradiesvogel.

Was ihm an den Staaten am besten gefällt? Das konnte der Modestar leicht in Worte fassen: "In Deutschland zeigen viele Leute mit dem Finger auf mich, weil ich exzentrisch bin. Hier in New York wollen die Leute genau das."

Auf sein Gastspiel in den Staaten hätte sich Harald Glööckler indes nicht besser vorbereiten können: Er sieht dieser Tage nicht nur wie immer perfekt gestylt aus, sondern präsentiert auch eine beneidenswerte Figur! Dafür legte sich der kreative Kopf allerdings nicht unters Messer, sondern trieb ganz klassisch Sport und ernährte sich gesund. Im Interview mit 'Closer' betonte er: "Ich bin sehr diszipliniert. Wenn ich mir was vornehme, wird es auch durchgezogen!"

Wer es ihm gleichtun will, kann sich von Harald Glööcklers Ernährungsplan inspirieren lassen:

"Morgens um 6 Uhr gibt's Müsli mit Eiweißshake und Banane. Um 9 Uhr esse ich Haferflocken, gegen 11.30 Uhr Hähnchen mit Salat. Nachmittags koche ich mir zum Beispiel Kartoffeln. Zwischendrin esse ich Obst und abends Fisch mit Gemüse. Und bevor ich nachts schlafen gehe, gönne ich mir noch mal einen Magerquark."

Neuer Kommentar