Farben, Stoffe, It-Pieces: Das waren die Modetrends 2019

2019 war ein Jahr mit vielen Trends - manche mehr, manche weniger praktisch. Was im Kleiderschrank nicht fehlen durfte.

Das Modejahr 2019 geht zu Ende - und mit ihm die Trends der vergangenen zwölf Monate. Was wurde im Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter getragen? Welche Stoffe, Farben und It-Pieces waren kurzzeitig der letzte Schrei? Und welche Schnitte feierten plötzlich ihr Comeback? Hier gibt's die Antworten.

Die Trendfarbe wurde abgelöst

Die Trendfarbe 2019 hieß Living Coral. Bis auf wenige Ausnahmen fand diese in den Kleiderschränken der Modeliebhaberinnen allerdings nur bedingt statt. Stattdessen mauserte sich die einst eher belächelte Farbe Gelb zum sommerlichen Must-have. Von Popstar Jennifer Lopez (50) bis Royal-Dame Herzogin Meghan (38): Sie alle setzten in diesem Jahr auf den knalligen Ton. Auch Kleidungsstücke in Neongrün waren eine Zeit lang sehr beliebt, ließen sich im Alltag jedoch nur schwer kombinieren.

Cord feierte ein Comeback

Obwohl der klassische Jeansstoff seine Daseinsberechtigung auch im Jahr 2019 behaupten konnte, machten ihm andere Materialien Konkurrenz. So entpuppte sich etwa Leder als der Alleskönner schlechthin. Angesagt waren nicht nur Jacken und Röcke, sondern auch Culottes aus dem trendigen Material - besonders im Herbst. Gleiches lässt sich über Cord sagen. Dieser feierte im Kleiderschrank ein Comeback. Welcher Stoff es hingegen schwer hatte, war Vinyl. Zwar wirkte der Kunststoff auf den Laufstegen äußerst modern und extravagant, auf der Straße konnte er aber nicht punkten.

An diesen Highlights führte kein Weg vorbei

Apropos Comeback: Auch die Puffärmel konnten sich über die Rückkehr aus der Versenkung freuen. Plötzlich waren sie überall und Stars wie Sarah Jessica Parker (54) und Helen Mirren (74) griffen gern auf sie zurück. Als echte Dauerbrenner stellten sich im Modejahr 2019 zudem Federn, Fransen und Volants heraus - und das nicht nur zur Festival-Saison. Die Devise schien hierbei zu sein: Je farbiger, desto besser.

Wer dachte, Animal-Print hätte sich mittlerweile aus den Kleiderschränken verabschiedet, der irrt. Mit Beginn der kalten Jahreszeit kamen Blusen, Pullover und Mäntel in jeglicher tierischer Felloptik wieder zurück.

Ein It-Piece, viele Möglichkeiten

Herzogin Kate (37) schien es schon immer gewusst zu haben: Karo-Blazer sind der Renner. Kein Wunder also, dass auch Mode-Bloggerinnen wie Caro Daur (24) dem It-Piece des Jahres nicht widerstehen konnten. Overalls - besonders im eher maskulinen Utility- beziehungsweise Cargo-Look - wurden auf den Straßen ebenfalls vermehrt gesichtet.

Zu den trendigsten Accessoires 2019 zählen spätestens dank US-Sängerin Lizzo (31) die sogenannten Mini-Bags. Alltagstauglich sind die winzigen Taschen allerdings nicht. Anders die modischen Highlights, die vor allem im Frühjahr und Sommer die Herzen eroberten: Fashionistas trugen Bucket-Hats auf dem Kopf und Slingpumps an den Füßen.


Bildrechte: [M] Lab/Shutterstock.com/Brent Perniac/AdMedia/ImageCollect/Tinseltown/Shutterstock.com
Neuer Kommentar