Bild von Emma Stone und Rachel Goodwin

Surft Emma Stone (29) auf einer alten neuen Welle?

Es sieht ganz so aus, als sei der Hollywoodstar ('La La Land') die Avantgarde eines neuen Frisur-Trends, zumindest wenn man den Worten ihrer Stylistin Glauben schenken darf. Rachel Goodwin, Make Up-Profi der Stars, teilte am Mittwoch [31. Januar] voller Stolz ein Bild auf Instagram, das sie und ihre prominente Kundin mit Schaumstoff-Lockenwicklern im Haar zeigt: die beiden lassen sich laut Bildunterschrift gerade eine Dauerwelle verpassen: "Andere lassen sich identische Tattoos stechen, wir haben identische Dauerwellen." 

Auweia! Aber wer dabei gleich an Minipli denkt, wird von Rachel Goodwin in der Bildunterschrift beruhigt: "Das ist nicht die Art Welle, die man von Oma kennt." Die so genannte New Wave-Technik, auch als 'digitale Dauerwelle' bekannt, soll wesentlich schonender sein und hat Südkorea und Japan bereits im Sturm erobert. Frei von scharfen Chemikalien soll diese neue Methode einen natürlichen Look garantieren. Wir sind gespannt, ob der neue Trend mit seinen prominenten Fürsprechern auch bei uns hohe Wellen schlagen wird.

Zur Stunde vermissen wir allerdings Bilder der fertigen Frisur auf Instagram - bislang hat sich Rachel Goodwin diesbezüglich bedeckt gehalten. Es bleibt zu hoffen, dass sie und Emma Stone nicht mit einer Mütze auf dem Kopf zuhause sitzen und sich die nächsten Wochen nicht auf die Straße trauen.

Neuer Kommentar