Drei süße DIY-Überraschungen zum Muttertag

Am Sonntag ist Muttertag! Damit niemand bei seiner Mama mit leeren Händen aufschlagen muss, gibt es hier drei süße Last-Minute-Geschenkideen zum Selbermachen.

Selbstgemachtes Peeling

Wer seine Mutter verwöhnen möchte, setzt auf eine selbst gemachte Peeling-Rezeptur: Je nachdem wie grobkörnig die Konsistenz des Peelings sein soll, verwendet man dafür entweder normalen Zucker, braunen Rohrzucker oder grobes Meersalz und vermischt dies mit einem speziellen Körperöl oder einfachem Oliven- oder Kokosöl. Die fertige Masse kann im Anschluss in ein Einmachglas gefüllt werden - ein schön beschriftetes Etikett sowie eine Schleife machen das Geschenk perfekt.

Individuelle Wundertüte

Für ein freudig-überraschtes Gesicht am Muttertag sorgt eine selbst gebastelte Wundertüte. Dafür wird aus schönem Geschenkpapier eine Tüte gefaltet. Diese kann dann je nach Größe und Umfang mit allerlei Kleinigkeiten gefüllt werden. Zum Beispiel mit der Lieblingsschokolade der Mama, einer liebevoll gestalteten Karte mit persönlicher Widmung und einem gemeinsamen Foto. Der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Wildes Blumenbouquet

Blumen schenken an Muttertag viele. Doch anstatt den fertigen Blumenstrauß für teures Geld im Blumenladen zu kaufen, kann man auch selbst ein wenig Zeit investieren. Einfach rausfahren in die Natur und auf einer wilden Blumenwiese einen ganz persönlichen Strauß pflücken.


Bildrechte:
Neuer Kommentar