Die WM 2018 im Stream: So verpassen Fans kein einziges Spiel

Am Donnerstag ertönt der Anpfiff zur Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland und viele Deutsche planen per Stream einzuschalten - so klappt's!

Etwas weniger als die Hälfte der jüngeren Nutzer schaut per Stream

Streams sind längst bei der breiten Masse angekommen, wie eine Studie von YouGov im Auftrag des IT-Sicherheitsspezialisten ESET belegt. Zwar planen von den gut 2.000 Befragten etwa 26 Prozent die WM gar nicht zu verfolgen, aber jeder Dritte jubelt dank Smart-TV, Laptop, Tablet oder Smartphone über die geschossenen Tore. Besonders die jüngeren Generationen schalten per Internet ein. Bei den 18- bis 24-Jährigen sind es demnach bereits 42 Prozent und bei den 25- bis 34-Jährigen sogar 49 Prozent - also gut jeder zweite User.

Kostenlos einschalten

Da das Erste und das ZDF im Wechsel alle 64 WM-Spiele übertragen, ist es äußerst simpel, die Weltmeisterschaft komplett kostenlos online zu verfolgen. Die Sender-Apps des Ersten und des ZDF ermöglichen es alle übertragenen Matches direkt aufs Smartphone oder Tablet zu streamen. PC-, Mac- oder Laptop-Nutzer browsen hingegen einfach auf die Senderseiten, wo die Live-Streams ebenfalls prominent platziert sind.

Die Alternativen

Verschiedene Services haben zudem Alternativen in petto: Die Basic-Angebote von TV Spielfilm Live oder Zattoo ermöglichen es beispielsweise deutsche Free-TV-Sender in nur einer App zu streamen. Wer allerdings Privatsender wie die der RTL-Gruppe oder von ProSiebenSat.1 sehen möchte, der muss zahlen. Bei TV Spielfilm Live gibt es derzeit sogar ein "WM-Angebot", das es ermöglicht, drei Monate zum Preis von einem zu buchen.

Pünktlich zum Turnier ist Mitkonkurrent waipu.tv jetzt auch per Browser und auf dem Tablet (Android- und Fire-Tablet/iOS in Kürze) nutzbar. Der Pay-TV-Sender Sky strahlt ebenfalls die WM aus. Dort sind insgesamt 25 Matches live in UHD zu sehen, darunter alle Partien der DFB-Elf, die beiden Halbfinals und das Endspiel.


Bildrechte:
Neuer Kommentar