Debra Messing: Mein Fett wird eingefroren

Bild von Debra Messing

Debra Messing (49) will nicht verschweigen, dass sie sich Schönheitsprozeduren unterzieht.

Die Schauspielerin (‚Will &Grace‘) ist damit eine der wenigen Hollywoodstars, die sich dazu bekennt. „Es ist sehr wichtig, darüber zu sprechen, wie und warum man Dinge ausprobiert, um sich besser zu fühlen“, betonte die Amerikanerin gegenüber ‚GoodHousekeeping.com‘. „Dieser Mythos, dass in Hollywood Leute herumlaufen, die perfekt sind und auch perfekt altern, ist gefährlich und zwar besonders für junge Mädchen. Mir ist das auch nicht peinlich.“

Die Serienschönheit, die ihren Sohn Roman (13) allein erzieht, ist mittlerweile Markenbotschafterin für CoolSculpting, deren Methode es ist, Fettzellen des Körpers einzufrieren, um sie dann in den nächsten Wochen auf natürliche Art loszuwerden. „Ich habe ein Kind bekommen. Da gab es eine kleine Speckrolle an meinem Bauch, die nicht weggehen wollte. Wir haben Hormone, da passieren Sachen mit dem Körper. Außerdem bin ich faul. Ich wollte nicht vier Stunden Sit-ups machen. Ich bin eine alleinerziehende Mutter und ich arbeite Vollzeit“, begründete die Darstellerin, warum sie sich zur Fettreduktion durch Kälte entschloss.

Sie plauderte auch darüber, dass sie seit über zwanzig Jahren ihre eigentlich brünetten Haare rot färbt: „Ich hatte mich für ein Jahr als Brünette auf Jobs beworben und plötzlich bekam ich sie als Rothaarige. Da habe ich mir gedacht, dass ich rothaarig bleiben sollte“, lächelte Debra Messing.

Neuer Kommentar