Cynthia Nixon: Politik goes Fashion

Bild von Cynthia Nixon

Cynthia Nixon (52) will in der Politik mitmischen.

Mit ihrer Rolle der Miranda Hobbes in der Erfolgsserie ‚Sex and the City‘ wurde die Schauspielerin Ende der 90er Jahre weltberühmt. Nun verabschiedet sich Cynthia Nixon aus dem Filmbusiness, um einen zweiten Karriereweg zu bestreiten: Sie will Gouverneurin von New York werden.

Um die Wähler von sich zu überzeugen, nutzt die 52-Jährige die Popularität ihres Alter Egos aus ‚Sex and the City‘ und bringt eine Klamotten-Kollektion raus, in der sie die Serie und ihre politischen Ambitionen miteinander verbindet.

Auf T-Shirts, Taschen und Cappys kann man Slogans wie „Bist du eine Miranda, die für Cynthia stimmt?“ oder „Ich bin eine Miranda und ich gebe meine Stimme Cynthia!“ lesen.

‚Sex and the City‘ feierte 1998 Premiere, die Kollektion fällt also auf den 20. Jahrestag der Serie und wird auf dem ‚Every Outfit on Sex and the City‘-Instagram-Account bereits fleißig angepriesen. Auch Cynthias frühere Co-Stars Sarah Jessica Parker (52), Kristin Davis (53) und Kim Cattrall (61) unterstützen ihre Schauspielkollegin beim Wahlkampf.

Sollte Cynthia Nixon die Wahl für das Amt in New York gewinnen, wäre sie die erste weibliche Gouverneurin in der Geschichte der Vereinigten Staaten, die öffentlich zu ihrer Homosexualität steht.

Neuer Kommentar