Bild von Chris Evans

Chris Evans (36) wird immer weicher.

Der Schauspieler ist nicht nur für seine Rolle des Captain America bekannt, sondern natürlich auch für seinen gestählten Traumkörper. Den in Form zu halten werde mit dem Alter allerdings immer schwerer, wie er nun zugab.

"Ich verbringe viel Zeit im Fitnessstudio - das ist echt hart", erklärte Chris im Gespräch mit der britischen 'Metro'. "Mein Körper möchte nicht mehr auf natürliche Weise diesen Umfang haben und es wird immer schwieriger, je älter ich werde."

Doch nicht nur das: "Ich habe nun auch bemerkt, dass da, egal, wie hart ich trainiere, immer so ein weicher Bereich in meiner Mitte ist. Ich musste also auch an meiner Ernährungsweise schrauben. Nicht zu streng, aber keine spätabendlichen Eiscreme-Gelage mehr."

Auch vor seiner Rolle des Marvelhelden hielt sich der Frauenschwarm fit. Doch als er die Zusage für Captain America bekam, wurden seine Trainingseinheiten "brutal". Das habe sich mittlerweile auf seinen ganzen Körper ausgewirkt.

"Das ist ein sehr ausbalanciertes Training, das jeden Muskel in Anspruch nimmt - ich glaube, sogar meine Zehen wurden größer", verriet er gegenüber dem 'Train Magazine'. "Wir arbeiteten immer an zwei Muskelgruppen, etwa Brust und Rücken oder Bizeps und Trizeps, und wir haben diese Muskeln regelrecht zerstört, zwei Stunden lang. Dann habe ich mich mit Core- und Bauchmuskeln wieder etwas entspannt."

Neuer Kommentar