Catwalk-Champion: Designer lieben den Skater-Rock

Die bevorstehende Saison wird sportlich – der Skater-Rock ist groß im Kommen.

Die Vorteile des neuen Laufsteg-Lieblings: Zum einen betont der A-Linien-Schnitt die Taille, zum anderen schmeichelt die Länge den Beinen und lässt sie schlank erscheinen, ohne zu viel Haut zu zeigen. Noch besser: Der Skater-Rock lässt sich auf vielfältige Art kombinieren, je nach Stil und den gewählten Accessoires. Auf den Laufstegen mutierte der freche Mini zum Champion in den Kollektionen von Victoria Beckham, ‚McQ by Alexander McQueen‘ und Stella McCartney, was den Rock zu einem Must-have im Kleiderschrank macht.

Die internationale Stil-Ikone Victoria Beckham (38) präsentierte auf der New Yorker Modewoche eine Reihe klar geschnittener Minis in leuchtendem Orange, Weiß und Schwarz, die an der Taille von glänzenden Gürteln zusammengehalten wurden. Andere Entwürfe zierten schwarze Rüschen oder ein Schlitz, der den Blick auf einen kontrastierenden Stoff darunter freigab.

In Paris schickte Stella McCartney ihre Models in blauen Versionen mit Falten auf den Catwalk, die an einen Kilt erinnerten. Schwarze Elemente auf blauem Grund, die sich wie Farne über den Stoff rankten, sah man an anderen Kreationen.

‚McQ‘ von ‚Alexander McQueen‘ präsentierte A-Linien-Miniröcke aus prächtigem burgunderroten Samt, bestickt mit einem verworrenen roten Blatt-Muster und kombiniert mit breiten, schnallenverzierten Taillengürteln.

In den Einkaufsstraßen lassen sich Skater-Röcke in einer Fülle von Farben und Materialien finden, vom trendigen schwarzen Ledermini zum goldglänzenden Taftrock. Zusammen mit einem Jeanshemd entsteht ein cool-lässiger Look, in Kombi mit einer knalligen Strickjacke stylen Sie den Streber-Schick. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!
© Cover Media

Neuer Kommentar