Bild von Boy George

Boy George (55) bricht eine Lanze für die First Lady.

Der Sänger ('Karma Chameleon') kann nicht verstehen, warum Melania Trump (46) von öffentlichen Medien so sehr für ihren Stil kritisiert wird. "Als jemand, der eine Vergangenheit hat, finde ich es wirklich falsch und gemein von Frauen, so beleidigend zu sein", erklärte der Star am Rande der Dior Homme Fashion Show in Paris gegenüber 'The Associated Press'. Laut ihm habe die Ehefrau des neuen US-Präsidenten Donald Trump (70) schlicht "umwerfend" in ihrem Dress des Designers Hervé Pierre ausgesehen, welches sie bei der Amtseinführung ihres Gattens am Freitag [20. Januar] trug.

Das cremefarbene, schulterfreie Kleid habe die gebürtige Slowenin in Absprache mit dem französischen Modemacher selbst designt. Der 51-Jährige war jahrelang Kreativchef beim New Yorker Modehaus Carolina Herrera, bevor er sich im vergangenen Jahr selbstständig machte. "Es ist eine Ehre, die First Lady einkleiden zu dürfen", erklärte der Modemacher gegenüber 'WWD'. "Ich hatte tatsächlich Glück: In meinen über 20 Jahren, in denen ich nun in den USA tätig bin, durfte ich alle First Ladys einkleiden: Mrs Clinton, als ich bei Oscar de la Renta war, Mrs. Bush und Mrs. Obama in meiner Zeit bei Carolina Herrera. Ich fühle mich also geehrt, Melania Trump ausstatten zu dürfen, dieses Mal unter meinem eigenen Namen."

Nun darf Hervé Pierre sich sogar noch über einen weiteren prominenten Fan freuen: Sänger Boy George.

 

Neuer Kommentar