Beyoncé: So stylisch war sie bei Coachella

Bild von Beyonce

Beyoncé (36) schrieb Geschichte beim Coachella-Festival.

Wo die Sängerin (‚Crazy in Love‘) auftritt, hagelt es Superlative und Rekorde. Jetzt setzte Beyoncé als erste schwarze Headlinerin beim Coachella-Festival erneut einen Meilenstein. Der Zwei-Stunden-Gig, bei dem sie unter anderem auch Unterstützung von ihren ehemaligen Bandkolleginnen von Destiny’s Child und von Ehemann Jay-Z (48) erhielt, verdrehte Fans weltweit die Köpfe. Auf Twitter war sogar von #Beychella die Rede.

Und Beyoncé wäre nicht Beyoncé, wenn ihr Outfit nicht spektakulär wäre. Designer Olivier Routaing (32), der mit der Sängerin bereits auf ihrer Tour vor zwei Jahren zusammengearbeitet hat, erzählte ‚Vogue‘, dass er im Vorfeld von Beyoncés Stylistin erfahren habe, dass der Star in seinen Outfits einen militärischen Style suchte. Olivier lieferte wie gewünscht: „Unsere Umrisse und unser an Mad Max angelehnter futuristischer Look eignen sich perfekt und B ist eine Perfektionistin. Sie hat so ausgeprägte Vorstellungen von ihrem Look und ihrer Musik. Ich habe so viel von ihr gelernt, als ich ihr bei den Proben zugesehen habe.“ Unter seinen Kreationen befanden sich unter anderem ein Cape in Schwarz und Gold, inspiriert von ägyptischen Herrschern, ein Netz-Minikleid in Camouflage-Farben und ein schwarzer Bodysuit. Darüber hinaus schaffte es Queen Bey sogar, einen College-Kapuzenpulli sexy aussehen zu lassen: Der knallgelbe Crop-Hoodie setzte einen ganz besondern Akzent.

Neuer Kommentar