Bild von Anne Hathaway

Anne Hathaway (35) durfte eine Toussaint-Kette tragen.

Die Schauspielerin ('Les Misérables') spielt bei 'Ocean's 8' eine Hollywood-Diva, die bei der MET-Gala eine unbezahlbare Diamentenkette trägt. Besagtes Schmuckstück war eine Kopie der Toussaint-Kette, die Jacques Cartier 1931 für den Maharadscha von Nawanagar entwarf, und die damals als "die weltfeinste Kaskade von farbigen Diamanten" beschrieben wurde. Die Kette gibt es nicht mehr, aber zum Glück hatte Cartier noch Fotos und eine Zeichnung, sodass sie imitiert werden konnte. "Wir hatten so ein Glück, denn die Leute bei Cartier haben uns sehr gut beraten und ihre Expertise war Gold wert", freute sich 'Ocean's 8'-Produzentin Diana Alvarez gegenüber 'WENN'. "Sie haben uns sogar erlaubt, in der Cartier-Villa in Paris zu filmen. Dass wir in ihre Welt eintauchen durften, war eine große Sache."

Cartiers Image-Director Pierre Rainero war sich der großen Aufgabe bewusst: "Es musste eine Kette von Wichtigkeit sein, was Karat betraf, aber sie musste auch einen historischen Touch haben. Wir dachten sofort an die wichtigste Kette unserer Firmengeschichte." Cartier kopierte die Toussaint-Kette allerdings nicht, sondern ließ sich von ihr inspirieren. In nur acht Wochen kreierte das Haus eine Kette mit reinen Diamanten, die von Weißgold eingefasst wurden. "Sie haben es so toll gemacht", schwärmte Anne Hathaway. "Ich wusste es erst gar nicht zu schätzen, wie besonders diese Kette war, bis ich ein Foto von mir sah, wie ich die Treppe hinaufsteige und man sieht, wie sie glitzert. Ich habe dann begriffen, was für eine große Sache diese Kette ist und wie die Magie des Films sie in Szene setzt."

Neuer Kommentar