Angelina Kirsch: Sie kommt mit ‚Curvy‘ wieder groß raus

Bild von Angelina Kirsch

Angelina Kirsch (29) soll helfen, den Deutschen Plus-Size-Mode näher zu bringen.

Das Model ist auf dem Cover der ersten gedruckten Ausgabe von ‚Curvy‘ zu sehen, die seit Mittwoch [9. Mai] im Handel erhältlich ist. Online war das Magazin bereits seit einem Jahr aktiv, jetzt gibt es endlich auch Hochglanz am Kiosk, mit Angelina Kirsch als erstem Aushängeschild. Die Plus-Size-Schönheit soll potenziellen Kundinnen Mode ab Größe 42 aufwärts schmackhaft machen. Ein großer Markt also. „Stark, schön und selbstbewusst“, lautet die Überschrift, und das ist ein Konzept, hinter dem Angelina Kirsch voll und ganz steht – auch wenn sie gerne auf kleine Tricks und Hilfen zurückgreift, wie sie am Donnerstag [10. Mai] ‚BILD‘ verriet. Ihr Geheimnis? Shapewear. „Ich habe da unterschiedliche Modelle, zum Beispiel ein Shape-Kleid, eine Hose oder auch nur einen Slip, der den Bauch etwas im Zaum hält“, gab die ehemalige Kandidatin von ‚Let’s Dance‘ zu und bekräftigte: „Ich liebe meine Shapewear, die gibt mir ein Gefühl von Sicherheit und Sexyness. Es ist mir auch nicht peinlich, wenn man die mal zufällig sieht.“ Dabei müssen Frauen keine Angst haben, zu eingeschnürt zu sein, denn unbequem sei das ganze nicht: „Klar, wenn du zuerst reinsteigt, denkst du: ‚Oh Gott, ich kriege keine Luft mehr!‘ Hat man sie aber erst einmal an, dann zieht man sie nicht mehr so gern aus. Ich gehöre nicht zu den Frauen, die abends sagen, endlich kann ich meinen BH ausziehen.“

Neuer Kommentar