Bild von Amber Heard

Amber Heard (32) hatte große Träume.

Die Schauspielerin ('Justice League') begeistert inzwischen regelmäßig mit wunderschönen Outfits auf dem roten Teppich. Verwunderlich ist das nicht, hatte sie doch schon immer ein Faible dafür, sich herauszuputzen. Als kleines Mädchen wollte sie unbedingt an Schönheitswettbewerben teilnehmen, um diese Seite auszuleben. "Mein Vater war ein kleiner Cowboy und ich war seine Jagd- und Angelbegleitung, aber tief im Inneren fand ich es ganz toll, mich schick zu machen", gesteht die gebürtige Texanerin gegenüber 'WWD'. "Ich wollte einfach unbedingt diesem Drang nachgehen."

Die Realität sah dann aber doch etwas anders aus, Ambers tatsächliche Teilnahme an einem der Wettbewerbe kam nämlich unmittelbar nach dem Mord der Kinder-Schönheitskönigin JonBenét Ramsey. "Es war nach dem Skandal mit JonBenét Ramsey, deshalb hatten sie die Zügel dieser prunkvoll übertriebenen Veranstaltung ziemlich straff angezogen", erinnert sich die blonde Schönheit. "Ich weiß noch, dass ich dort auftauchte und während der Proben Worte wie 'Pferdeschwänze' und 'frische Gesichter' hörte und einfach Panik hatte."

Ihren Traum von der Krone ließ Amber deshalb schnell wieder hinter sich. Heute ist sie sowieso eine ganz eigene Art von Schönheitskönigin und fungiert als Botschafterin des Kosmetikkonzerns L?Oréal. Dessen berühmter Slogan, "Weil ich es mir wert bin", hat laut der Darstellerin in der heutigen Zeit der #MeToo- und TimesUp-Bewegungen eine ganz andere Bedeutung bekommen. Es "ändert, wie diese Worte bei dir ankommen", findet Amber Heard.

Neuer Kommentar