A$AP Ferg: Jetzt werden Grenzen überschritten

Bild von A$AP Ferg

A$AP Ferg (29) will in seiner Rolle als Markenbotschafter für Tiffany & Co. einiges erreichen.

Der Hip-Hopper (‚New Level‘), der mit bürgerlichem Namen Darold D. Brown Ferguson heißt, mischt die Musikszene schon seit seinem Debütalbum ‚Trap Lord‘ auf, das 2013 erschien. Vor Kurzem kürte ihn Reed Krakof, Kreativdirektor von Tiffany & Co., zum Markenbotschafter. Damit ist A$AP Ferg der erste Rapper, der für das legendäre Label arbeiten darf! Als erste Amtshandlung legte der Star den Track ‚Moon River‘ aus dem Filmklassiker ‚Frühstück bei Tiffanys‘ als ‚Believe in Dreams‘ neu auf. In dem dazugehörigen Video übernahm Shootingstar Elle Fanning (20, ‚Die Verführten‘) die Hauptrolle.

Mit ‚Vogue.com‘ sprach A$AP Ferg über seine geschichtsträchtige Rolle bei Tiffany & Co. und konnte seiner Freude gar nicht genug Ausdruck verleihen: „Ich bin tatsächlich der erste Rapper, der mit ihnen arbeitet – ich habe also das Gefühl, dass hier Grenzen überschritten werden. Ich schlage eine Brücke zwischen meiner Kultur und der des Unternehmens.“

Schon als Schüler in New York habe er gerne auf dem Nachhauseweg in die Schaufenster des berühmten Labels geschaut. Nur den Mut, auch hineinzugehen, den hatte er nie. Umso größer scheint das, was er erreicht hat. „Ich hoffe, dass die Kampagne zeigt, dass ein Kind aus Harlem – oder egal, welcher urbanen Community – auch mit Marken wie dieser zusammenarbeiten kann“, betonte der Rapper stolz. „Es ist möglich für sie, in diese Läden zu gehen, vor denen sie sonst Angst haben – es gibt Hoffnung.“

Damit hat A$AP Ferg sicherlich Recht.

Neuer Kommentar